Eine neue Welt…

Ich tauche gerade in eine neue Welt ein. Eine Welt, die mich die nächsten Jahre begleiten wird. Eine Welt, die unseren Tages- und sogar Jahresablauf bestimmen wird.

Die Schulzeit.

Nächste Woche ist es soweit: mein Sohn wird eingeschult. Hier in Baden-Württemberg sind wir wie gewöhnlich die letzten. In den letzten Monaten war dieses Thema noch sooo weit weg. In der gesamten Kindergartenzeit dachte ich mir, dass die Schule irgendwann viel später kommen wird. Und plötzlich „Eine neue Welt…“ weiterlesen

#WmdedgT – September

Guten Morgen Ihr Lieben,

es ist etwas still gewesen die letzte Zeit bei mir… Es war viel los und ich hatte nicht so richtig den Kopf frei zum Bloggen. Jetzt kehrt wieder etwas Ruhe ein bei uns – wobei, demnächst ist Einschulung, dann ist es vermutlich mit der Ruhe wieder ziemlich schnell vorbei.

Wie dem auch sei, heute ist mal wieder der 5. und Frau Brüllen ruft wieder dazu auf, einen ganzen Tag zu verbloggen: WmdedgT – Was machst du eigentlich den ganzen Tag?

6:16 Uhr

Mein Großer krabbelt zu uns ins Bett. „#WmdedgT – September“ weiterlesen

Urlaub mit Kindern. Aber plötzlich total entspannt…

Ich bin so mega entspannt! Und ich bin so mega happy! Seit sechseinhalb Jahren machen wir Urlaub mit Kindern und es war noch nie so relaxed wie dieses Jahr!

Was haben wir am Anfang für Krempel mitgeschleppt… Kinderwagen, Maxicosi, Windeln, Feuchttücher, Brei, Gläschen, Schnuller, Reisenbettchen…

Und Jahr für Jahr wurde es weniger. Dieses Jahr waren es lediglich die Sitzerhöhungen für den Mietwagen, den die Kinder aber samt ihrem Kinderrollkoffer selbst getragen haben, und Schwimmflügel. Und selbst die brauchen wir in Zukunft nicht mehr, weil meine Kleine ja hier Schwimmen gelernt hat (klick).

Dann das Essen mit Kindern. Anfangs noch bei Mama oder Papa auf dem Schoss, die dann selbst kaum zum Essen gekommen sind. „Urlaub mit Kindern. Aber plötzlich total entspannt…“ weiterlesen

Alles zu seiner Zeit

Noch vor zwei Wochen habe ich mit meiner Tochter über das Thema Schwimmen lernen gesprochen. Sie wird bald 5 und könnte in den Schwimmkurs gehen. Schwimmen lernen halte ich für extrem wichtig und deshalb wäre es mir sehr recht, wenn sie es bald lernen würde. Ihrer Meinung nach könnte sie aber gut und gerne noch ein paar Jahre mit Schwimmflügeln schwimmen. Keine Lust auf Schwimmkurs…

Nun sind wir seit drei Tagen auf Mallorca und haben den Pool vor der Haustür. Und hast du nicht gesehen, hat die Maus „Alles zu seiner Zeit“ weiterlesen

#WmdedgT – August

Heute ist wieder der 5. und Frau Brüllen ruft auf, den ganz normalen Alltag zu beschreiben. Wofür WmdedgT steht? Es steht für „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“.

Heute ist mein erster Urlaubstag! Zweieinhalb freie Wochen liegen jetzt vor mir. Am Sonntag geht es dann los… wieder auf die Sonneninsel Mallorca.

Mein Tag begann heute um kurz nach 7 als der Mann aufgestanden ist. Er muss heute nochmal arbeiten, ich kann noch liegen bleiben… ätsch! Die Kids schlafen nämlich auch noch. Wieder einschlafen konnte ich jetzt zwar nicht mehr, deshalb habe ich schon mal etwas auf dem Smartphone gesurft, Spiegel online gelesen, die ersten Blogposts des Tages geschmökert…

Der Wunsch nach Kaffee hat mich dann um viertel vor 8 aus dem Bett getrieben. Kurze Zeit später ist dann auch mein Großer aufgewacht, hat sich aber gleich in seine Lego-Ecke verzogen. Er war die letzten drei Tage bei der Oma und nun müssen die eigenen Spielsachen erstmal wieder ausgiebig bespielt werden…

Mit meinem Kaffee auf dem Sofa beginne ich diesen Post zu schreiben und überlege, was wir heute wohl anstellen können… „#WmdedgT – August“ weiterlesen

Gesunde Kinderernährung? Einfach mal locker machen…

Ich habe mit der Tatsache zu kämpfen, dass meine beiden Kinder völlig verschiedene Geschmacksvorlieben haben – Süßkram mal ausgenommen. Aber die Schnittmenge der Gerichte, die beide mögen, ist denkbar klein. Um also beide halbwegs ausgewogen und gesund zu ernähren, wäre unser Speiseplan … sagen wir mal … sehr übersichtlich.

Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, es einfach nie allen recht machen zu können. Irgendeiner mäkelt immer. Besonders mein Sohn, der am liebsten immer Reis mit Soße oder Spätzle mit Soße isst.
Definitiv nicht auf seinem Speiseplan stehen „Gesunde Kinderernährung? Einfach mal locker machen…“ weiterlesen

Kindergarten-Rausschmiss

Oje, schon über eine Woche habe ich keinen Beitrag mehr geschrieben, aber in den letzten Tagen war bei uns so viel los, dass ich einfach nicht dazu gekommen bin…

Dennoch will ich euch nicht vorenthalten, wie der Kindergarten-Rausschmiss meines Großen gelaufen ist. Letzten Mittwoch war es soweit. 12 Bald-Schulkinder wurden aus dem Kindergarten geschmissen. Ich habe extra den Nachmittag als Home Office geplant, damit ich mittags dabei sein konnte bei der Zeremonie des Kindergarten-Finales.

Um 12 Uhr ging’s los. Im Garten war ein großer Kreis aus Bänken aufgebaut. In der ersten Reihe saßen die Kinder, in der zweiten die Eltern, Großeltern, aber auch ehemalige Kindergarten-Kinder und -Eltern.

Zuerst durften die Schulanfänger ihre Schulränzen vorstellen. Stolz gingen sie im Kreis und präsentierten ihr irgendwie noch viel zu großen Ränzen. Wie werden sie es wohl finden, wenn sie voll mit Büchern und Heften sind…

Als nächstes  wurden die sogenannten „Mutbilder“ präsentiert. Jedes Kind im letzten Kindergartenjahr hat ein Tier auf eine große Leinwand gemalt, das er oder sie besonders mutig findet. Darunter waren Tiger, Pferde, Delfine, ein Rotkehlchen und ein Kranich. Mein Großer hat sich für einen Adler entschieden.
Die Mutbilder sollen den Kindern Mut machen für die Schulzeit.

Mutbild.jpg

Dann wurde dieses wunderbare Lied gesungen:

Alle Kinder lernen lesen
Indianer und Chinesen.
Selbst am Nordpol lesen alle Eskimos
Hallo Kinder jetzt geht’s los!

A, – sagt der Affe,
wenn er in den Apfel beißt.
E sagt der Elefant,
der Erdbeereis verspeist.

I sagt der Igel, wenn
er sich im Spiegel sieht, und
wir singen unser Lied.

Das habe ich schon in den letzten Jahren beim Kindergarten-Rausschmiss gehört und  ich finde es toll, dass auch diese Tradition jedes Jahr wiederholt wird. Selbst meine Kleine singt es seit Tagen hoch und runter…

Ein weiteres Highlight war die Übergabe der Schultüten! Die Erzieher in unserem Kindergarten basteln die Schultüten als Abschiedsgeschenk für die Kinder. Zuerst war ich etwas enttäuscht, dass ich bei der Erstellung der Schultüten nicht mitwirken konnte. Denn meine Schultüte hatte damals meine Mutter für mich gemacht. Und in den letzten Jahren hatte ich mich irgendwie schon darauf gefreut, auch für meine Kinder die Schultüten machen zu können. Mein Sohn hatte sich aber schon ein Motiv im Kindergarten rausgesucht und sich darauf gefreut. Also habe ich zugestimmt und bin vom Ergebnis total begeistert! So hätte ich das nie hinbekommen…

IMG_20160727_123155283_HDR.jpg

Anschließend haben die Schulanfänger-Eltern den Erziehern Abschiedsgeschenke überreicht. Es gab Essensgutscheine und eine Gartenbank, die die Kinder mit Hand- und Fußabdrücken bunt gestaltet haben.

Und dann war es endlich soweit: der Rausschmiss.

Das Gartentor wurde geöffnet und eine dicke Weichbodenmatte dahinter gelegt. Die Schulanfänger stellten sich dann in einer Reihe auf und wurden einer nach dem anderen buchstäblich aus dem Kindergarten geworfen. Die Erzieher riefen dabei „1, 2, 3, die Kindergartenzeit ist vorbei, 4, 5, 6, ein Schulkind bist du jetzt!“ und schwupps flogen sie auf die Matte…

In den Augen der umstehenden Eltern sah ich die ein oder andere Träne glitzern, vor allem bei denen, die keine kleineren Kinder mehr im Kindergarten haben. Auch ich bin froh, dass wir noch ein weiteres Jahr Kindergarten mit meiner Kleinen genießen dürfen. Wer weiß, vielleicht werde ich nächstes Jahr auch ganz sentimental… Dieses Jahr habe ich die Zeremonie einfach sehr genossen und mich über die kindliche Aufregung der „großen“ Kleinen gefreut!

Naja, ein paar Kindergarten-Tage hat er ja noch, denn nach den Sommerferien ist er noch bis zum Schulanfang im Kindergarten, da ich nicht wüsste, wie ich die vier Wochen sonst überbrücken sollte…

Und diese Woche war dann auch gleich der Brief der Schule im Briefkasten, in dem wir erfahren haben, dass unser Großer in die Klasse 1a kommt. Und eine laaaange Liste der Dinge, die wir noch bis zum Schulanfang besorgen müssen. Es wird also langsam ernst mit dem Schulanfang…

Ich halte euch auf dem Laufenden!