Mein Sonntagmorgen mal anders

Ich liebe den Sonntagmorgen! Ich freue mich schon die ganze Woche darauf! Der Wecker klingelt nicht, die Kinder stehen irgendwann mal von alleine auf und beschäftigen sich in der Regel schon mit sich selbst und ich stehe auf, wenn ich das will.
Das ist zwar meistens schon um 8, halb 9, weil meine innere Uhr mich einfach nicht länger schlafen lässt, aber das sind immerhin fast zwei Stunden länger als unter der Woche.

Dann mache ich in aller Ruhe Frühstück während der Papa noch im Bett liegt, mach mir schon mal einen ersten Cafe Latte und setze mich noch im Schlafanzug mit einer Zeitschrift oder meinem Computer aufs Sofa und lese, bis der erste sagt, dass er Hunger hat. Der Papa geht dann noch schnell zum Bäcker und holt Brötchen und Croissants und dann frühstücken wir ganz gemütlich und lange. Wenn die Kinder schon längst wieder spielen, sitzen wir Eltern immer noch am Tisch, unterhalten uns, lesen, überlegen, was wir unternehmen könnten…

Heute lief mein Sonntagmorgen aber mal etwas anders: als ich die Rollläden hochgezogen habe, schien mir wider Erwarten die Sonne ins Gesicht, wo es doch eigentlich heute den ganzen Tag regnen sollte! Ein Blick auf meine Wetter-App bestätigte mir, dass es ab dem Vormittag tatsächlich Bindfäden regnen sollte, am Morgen aber für kurze Zeit die Sonne scheinen sollte. Da musste ich einfach raus! Und meine Tochter wollte mich begleiten.

Gesagt, getan. Wir haben uns schnell angezogen, meine Tochter hat sich fürs Fahrrad entschieden, ich hab mir den Roller vom Sohnemann geschnappt und raus ging es Richtung Felder.

Die Rapsfelder sind hier immer noch in voller Blüte!

Warum gibt es Maikäfer eigentlich schon im April? Vielleicht weil bei uns der letzte Winter  ausgefallen ist? Dieses Jahr gibt es erstaunlich viele bei uns! Kann man auch streicheln… :o)

Endlich gibt es auch wieder Pusteblumen. Seit mein Sohn festgestellt hat, dass man die auch mit dem Fuß kicken kann, heißen sie bei uns „Schießblumen“ :o)

Sonntag6

Und als wir wieder nach Hause kamen, mit eine ordentlichen Portion frischer Luft intus, haben wir noch mit den Jungs gefrühstückt.
Fühlt sich gut an, früh morgens schon aktiv gewesen zu sein. Besonders wenn man weiß, dass man dieses kurze Zeitfenster schönen Wetters genutzt hat. Die dunklen Wolken kommen nämlich schon. Und nicht wie sonst lieber faul auf dem Sofa verbracht hätte… was aber definitiv auch seine Vorteile hat… der nächste Sonntag kommt bestimmt!

Sonnige Grüße,
Eure Andrea

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Mein Sonntagmorgen mal anders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s