What makes me happy… #3

Ihr Lieben, heute ist so ein perfekter Tag! Ich habe mir freigenommen, Überstunden abbauen… Die Sonne lacht. Es ist schon am frühen Morgen ganz mild. Und ich habe einen ganzen Vormittag nur für mich! Welch Luxus!

Jetzt spricht die Vernunft und verweist auf die dreckige Wäsche, das Badezimmer, das geputzt werden müsste (unsere Putzfrau hat ja neulich gekündigt…) und die Winterklamotten der Kinder, die eigentlich mal in den Keller geräumt werden sollten… Aber die Vernunft kann mir heute, an diesem wundervollen Tag, mal gestohlen bleiben! Es gibt doch so viel schönere Dinge zu machen bei diesem Wetter! 

Also schlüpfe ich morgens direkt mal in die Sportklamotten. Ich war schon seit Ewigkeiten nicht mehr joggen! Und heute habe ich sogar richtig Lust drauf. Also bring ich die Kinder in die Kindergarten (die Erzieherin hat mich glaub noch nie in Sportklamotten gesehen…) und fahre weiter an den See. Parke das Auto und starte runtastic. Los geht’s! Ich genieße die vor Kraft strotzende Natur, beobachte die Ende am See mit ihren Jungen. Ein Traum… Mir werden zwar nach eine halben Runde die Beine schwer, aber egal. Ist ja kein Wettkampf… also gehe ich strammen Schrittes den Rest bis zum Auto.

Stolz auf meinen sportlichen Start in den Tag fahre ich nach Hause, dusche schnell und schwing mich auf mein neues (!) Fahrrad und radel in den Ort. Alle Leute, denen ich begegne, scheinen gute Laune zu haben…

Zuerst gehe ich in den Schreibwarenladen, um mich nach einem Skizzenblog und Stiften für mein möglicherweise neues Hobby Handlettering zu erkundigen. Aber sowas gibt es hier im Ort nicht. Muss also die Tage mal in die Stadt fahren.

Als nächstes gehe ich in meinen Lieblingsladen: das Damenzimmer. Der Name verspricht schon, was sich dahinter verbirgt: lauter schöne Dinge für uns Mädels. Nachdem bei uns wie in so vielen Orten der Einzelhandel langsam ausstirbt, bin ich unglaublich dankbar, dass sich jemand traut, auch mal einen neuen Laden aufzumachen. Und dann auch noch so einen schönen! Wer also mal in der Gegend ist, sollte unbedingt mal hier vorbeischauen!

Ich besorge noch ein Geschenk für eine Freundin zum Geburtstag, halte noch ein Schwätzchen mit der lieben Anna und schlender weiter zum schönsten Plätzchen in unserem kleinen Netz: am Bach. Hier findet sich eine weitere Perle: Das Casetta des Caffe. Ich gönne mir einen Cappucchino und einen Mandelberg, setze mich an den Bach und beobachte die Enten und schmöker dabei durch Blogs und Instagram.


Wenn man sonst die ganze Woche unter Strom steht, sind solche Auszeiten vom Alltag wie ein Kurzurlaub! Also: bewusst genießen! Bei dem Wetter, mit lecker Kaffee und Gebäck, an einem idyllischen Platz an der Sonne… fällt mir gerade nicht schwer ;o)

 

Auf dem Rückweg radel ich noch beim Bäcker vorbei. Aber nicht bei einer dieser Ketten, sondern einem, der seine Backstube noch vor Ort hat. Bei dem es beim Vorbeigehen noch verführerisch nach Backstube riecht… Hier gibt es einen unglaublich leckeren Streuselkuchen. Der ist für den Nachmittag. Ich habe vor, mit den Kindern nochmal zum See zu fahren und zu picknicken. In einem Tümpel habe ich nämlich heute Morgen Kaulquappen gesehen!

In diesem Sinne wünsche ich euch auch einen wundervollen, sonnigen Freitag und einen guten Start ins Wochenende!

Liebe Grüße

Andrea

Advertisements

Ein Kommentar zu „What makes me happy… #3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s