Mein Kleiner kommt in die Schule!

Es ist unglaublich, wie die Zeit vergeht. Gerade eben noch lag er bei uns auf dem Wickeltisch. Neulich noch hat er seine ersten Schritte gemacht. Erst vor gefühlten Wochen hat er Fahrradfahren gelernt… und jetzt geht mein Baby schon in die Schule?

Kann nicht sein!

Und doch ist es wahr, dass die letzten Tage im Kindergarten gezählt sind. Diese schöne unbeschwerte Zeit ohne Druck und Verpflichtungen. Die letzten Feste werden geplant, ein Theaterstück für das Sommerfest wird noch geprobt, dann kommt bald die Schulanfänger-Übernachtung und anschließend der legendäre „Rausschmiss“. Ein bisschen wehmütig werde ich bei dem Gedanken schon…

Und dann geht er los, der Ernst des Lebens. Wobei mir neulich noch eine Lehrerin erzählt hat, dass man seinen Kindern besser nicht vom Ernst des Lebens erzählen soll. Denn darunter verstehen Kinder oftmals etwas ganz anderes als wir Erwachsenen…

Große Vorfreude!

Mein Sohn freut sich riesig auf die Schule! Er freut sich, dass viele seiner Freunde auch in die Schule kommen. Und er freut sich auf das Lernen, das Lesen, Schreiben und vor allem das Rechnen. Auch wenn er noch nicht wirklich greifen kann, was Schule eigentlich bedeutet. UND er ist mega-stolz auf seinen coolen Schulranzen. Ab und zu nimmt er ihn schon mit in den Kindergarten, nur dass bisher nur sein Vesper drin ist und noch keine Hefte und Bücher.

Und dennoch ist es für mich noch ein seltsamer Gedanke, dass mein Kleiner bald mit seinem Ranzen auf dem Rücken morgens Richtung Schule gehen wird. Tausend Fragen und Sorgen gehen mir durch den Kopf:

Schafft er den Weg alleine und was kann da nicht alles passieren?
Findet er seine Klasse, weiß er wann er wo sein muss?
Wie ist wohl der Lehrer oder die Lehrerin?
Was wird er für ein Schüler werden? Eher der schüchterne oder der Klassenclown?
Wie klappt das mit dem Vesper und dem Trinken?
Findet er mittags den Weg in den Hort? Und weiß er, an welchen Tagen er dort hin muss und an welchen nicht?
Wie klappt das mit den Hausaufgaben?

Dann denke ich mir immer, dass das ja schon so viele Kinder vor ihm geschafft haben. Das beruhigt mich ein wenig. Ich möchte ihm auf keinen Fall das Gefühl geben, dass ich mir Sorgen mache. Ich möchte, dass er dem Schulanfang positiv gegenüber steht! Dass er sich freut auf alles was da kommt!

Ich kann mich noch gut an meinen ersten Schultag erinnern. Ich weiß noch, welches Kleid ich anhatte. Ich erinnere mich an die Farbe meiner Schultüte (hellblau mit weißen Elefanten drauf. Meine Mutter hat sie selbst gemacht). Ich erinnere mich noch, wie ich meine Klasse gesucht und gefunden habe und mir einen Platz ausgesucht habe. Es war alles so aufregend! Es war wirklich der Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Ich war so stolz, endlich auch ein Schulkind zu sein. Und ich war stolz, den Schulweg alleine gehen zu dürfen. Und ich war stolz auf meinen Schulranzen mit all den tollen Schulsachen drin! Ständig habe ich die Stifte gespitzt und sortiert.

Ich weiß, dass es oft ein Kampf sein wird, meinen Sohn morgens aus dem Bett zu bekommen und dafür zu sorgen, dass er rechtzeitig das Haus verlässt. Und es wird sicher auch oft ein Kampf werden, dass er nachmittags die Hausaufgaben macht. Und ich werde mir sicherlich unzählige Male anhören dürfen, dass er keine Lust auf Schule hat.
Aber das wird hoffentlich noch eine Weile dauern.

Jetzt möchte ich erstmal, dass er einen wundervollen Kindergartenabschluss hat. Und dann einen wundervollen Schulanfang!

Hurra!

Und für die sentimentale Klucke in mir: meine Kleine ist ja noch ein Jahr im Kindergarten…

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Mein Kleiner kommt in die Schule!

  1. Oh wie aufregend ! Wir haben noch ein Jahr Kita vor uns… Ist darüber ein weitere Blogpost geplant 🙂 !? Vielleicht über die Schuleingangsuntersuchung, Ranzenkauf, Vorschul-Erfahrungen,… herrje, ich bin auch schon ganz aufgeregt 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s