Urlaub ist für mich…

… ganz bewusst mal NICHTS zu tun, ohne schlechtes Gewissen

… einfach in den Tag hinein zu leben und spontan zu entscheiden, worauf wir Lust haben

… leckeres lokales Essen auszuprobieren und es auch den Kindern nahe zu bringen

… abends nach dem Abendessen an den leeren Strand zu gehen und mit nackten Füßen durch das flache Wasser am Ufer zu gehen

… den Kindern irgendein Urlaubskitsch zu kaufen, den sie ganz unbedingt dringend brauchen und den ich zu Hause nie gekauft hätte

… mit den Kindern viel Zeit zu verbringen, ohne ständig sagen zu müssen, was ich eben noch fertig machen muss

… entspannter mit den Streitereien der Kinder umzugehen, weil ich selbst entspannter bin

… die fremde Vegetation zu bewundern

… die fremden Verkehrssitten zu adaptieren

… durch fremde Supermärkte zu stöbern und unbekannte Sachen auszuprobieren

… in fremden Supermärkten zu schauen, welche Leckereien ich mir und den Lieben zu Hause mitbringen kann

… der Duft von Sonnencreme tagsüber und Mückenschutz am Abend

… morgens früh von den Kindern geweckt zu werden, mich darüber aber nicht zu ärgern, denn ich kann mich ja später nochmal hinlegen

…tagelang ungeschminkt zu sein

… mich mal wieder über meine nicht vorhandene Bikini-Figur zu ärgern und mir zum wiederholten Male vorzunehmen, dass mich das nicht mehr stören sollte

… täglicher Bad Hair Day wegen Sonne, Salzwasser und Wind

… Zeit zum lesen zu haben

… über fremde Wochenmärkte zu schlendern und die bunte Vielfalt zu bewundern

… den Sand vom Strand im Pool abzuwaschen

… Zeit zu haben, über mein Leben nachzudenken und mir Dinge vorzunehmen, die ich machen will, wenn ich wieder zu Hause bin

… festzustellen, dass die Kinder die falschen Spielsachen eingepackt haben

… abends bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang zu beobachten und den Möwen zuzuhören

… mich am letzten Urlaubstag zu ärgern, dass der Urlaub vorbei ist, und mich doch auf zu Hause zu freuen

… amüsiert zuzusehen, die die Kinder zu Hause ihre alten Spielsachen neu entdecken.

Heute ist der letzte Tag unseres Kurzurlaubs auf Mallorca. Wir drei haben die Zeit richtig genossen, auch wenn wir alle zwischenzeitlich etwas lädiert waren (wie ihr hier nachlesen könnt). Wir haben uns ganz bewusst nicht stressen lassen, sind alles ganz entspannt angegangen und haben nur das gemacht, worauf wir Lust hatten.

Wir kennen die Insel nunmehr schon richtig gut, weil wir seit einigen Jahren schon meine Tante hier besuchen kommen. Sie hat hier ein wunderschönes Haus, in dem uns wie zu Hause fühlen und jederzeit willkommen sind.

Wir kennen auf der Insel viele schöne Ecken, die wir immer wieder besuchen, und die weniger schönen Ecken, die wir meiden. Wir versuchen jedes Mal, neue Orte kennen zu lernen, damit es uns nie langweilig wird.

Jetzt freue ich mich aber doch schon auf zu Hause, auf meinen Schatz und meine gewohnte Umgebung. Und ich freue mich, dass ich noch ein ganzes Wochenende habe, bevor ich am Montag wieder arbeiten gehe.

Aber am meisten freue ich mich, dass wir im August schon wieder hierher kommen dürfen! Dann alle gemeinsam!

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Urlaub ist für mich…

  1. Jaaaaa das stimmt so doll was du schreibst! In den Tag hineinleben, durch die Supermärkte spazieren und unbekannte Sachen probieren, übers Leben nachdenken! Aiaiai ich bekomme grad Fernweh 🙂

    Liebe Grüsse Heike

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s