Beeindruckende Ausdauer…

Manchmal bin ich echt beeindruckt, wenn meine Kinder in einer Situation toll reagiert haben oder wenn sie etwas Neues gelernt haben. Wenn sie ein sehr schönes Bild gemalt oder ein tolles Lego-Raumschiff gebaut haben.

Manchmal bin ich aber auch beeindruckt, wenn sie besonderes Durchhaltevermögen beweisen. Gerade gestern erst ist es mir mal wieder bewusst geworden, mit welcher Ausdauer und Hartnäckigkeit sie ihren Willen durchzusetzen versuchen.

Wir haben eine neue Regel bei uns. Eine Regel was den Gebrauch von Medien angeht. Die Kinder dürfen immer mal wieder Kinderserien auf You Tube schauen oder ein Puzzle-Spiel auf meinem Handy spielen. Aber wir hatten nie klar geregelt, wann und wie lange geschaut oder gespielt werden darf. Das hat immer wieder jedes Mal zu Diskussionen oder Streit geführt.

Die neue Regel lautet, sie dürfen jeden Tag um 18 Uhr eine halbe Stunde etwas schauen oder auf dem Handy spielen. In der Zeit kann ich in Ruhe das Abendessen machen.

DSC_0294

Im Grunde klappt die Regel ganz gut. Sie ist für alle klar und verständlich. Die Kinder wissen, dass sie einmal am Tag in die viereckigen Dinger schauen dürfen und ich muss mir nicht mehr überlegen, ob jetzt gerade eine gute Zeit für You Tube ist oder nicht. Und nebenbei lernen die Kinder schon mal ein wenig die Uhr.

So weit, so klar…

Leider sieht vor allem meine Tochter noch nicht so ganz ein, dass nach 30 Minuten wieder Schluss ist.

„Mama, nur noch einen Film. Bitte!“

„Nein, die Zeit ist um. Wir wollen jetzt essen.“

„Mama, bitte! Das ist nicht fair!“

„Das ist sogar sehr fair. Du durftest eine halbe Stunde schauen und morgen darfst du wieder eine halbe Stunde schauen.“

„Ich will aber, Mama!“

„Nein, wir essen jetzt.“

„Mama, willst du, dass ich sauer werden?“

„Willst du, dass ich sauer werde?“

„Maaaamaaaaaaa! Ich will aber!!!“

„Seufz…“

Damit ist die Ausdauer meiner Tochter aber noch lange nicht erschöpft! Denn nun liegt meine Kleine auf dem Boden und heult und jammert vor sich hin und ich merke, wie mich dieses Gejammer allmählich nervt.

„Steh jetzt bitte auf und komm zum Essen!“

„Ich kann nicht aufstehen! Ich bin soooo müde!“

„Gerade warst du noch gar nicht müde. Was möchtest du auf deinem Brot haben?“

„Mama, ich will aber noch einen Film schauen!“

„Nein, es gibt jetzt keinen Film mehr. Setzt dich jetzt an den Tisch!“

Langsam auf dem Boden robbend nähert sich das Jammer-Büdel dem Esstisch und legt sich auf den Stuhl. Füße und Beine hängen runter. Und es wird weiter gemotzt. Ich merke, wie leichte Aggressivität in mir erwacht.

„Wenn du was essen möchtest, setz dich bitte richtig an den Tisch.“

„Ich will nichts essen, ich will noch einen Film schauen!“

„Wenn du jetzt nicht aufhörst zu meckern, darfst du morgen gar keinen Film anschauen!“ Warum muss es immer mit der Androhung von Konsequenzen enden?

„Och, Mamaaaaa. Ich will aber!“

„Und wenn du dich nicht sofort richtig hinsetzt, gibt es auch keinen Nachtisch für dich!“
Oh, nein, jetzt muss ich auch noch eine Drohkulisse aufbauen… Ich mag sowas eigentlich nicht, aber ich weiß momentan einfach keinen anderen Weg.

„Naaaaaguuuuuut….“

Puh…! Hat funktioniert…

So ein Gejammer kann sich schon mal eine halbe Stunde oder länger hinziehen mit endlosem Zetern, auf dem Boden rumliegen, Heulen, an mein Bein klammern…

Oft geht mir dieses Jammern dermaßen auf die Nerven, dass ich laut werde oder meine Tochter einfach in ihr Zimmer trage und die Tür zumache, weil ich es nicht mehr hören kann. Leider endet das natürlich immer in noch lauterem Geschrei und wütendem Rausstürmen… Dann kann ich nur noch warten, dass die dicke Luft irgendwann von selbst verfliegt oder mir zufällig doch noch eine funktionierende Ablenkung einfällt.

Was mich an dieser Stelle am meisten ärgert ist, dass meine Tochter sonst schon so „erwachsen“ sein kann. Man kann mit ihr so vernünftig reden, sie kann Kompromisse eingehen und sie ist mit ihren fast 5 Jahren schon recht redegewandt.

Aber in solchen Jammer-Momenten merke ich dann doch, dass sie eben erst 4 Jahre ist…

Sie hat noch so viel zu lernen. Und deshalb wird meine Tochter mich mit ihrer erstaunlichen Ausdauer sicher noch oft an den Rand der Verzweiflung bringen…

Seufz…

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s