Neues wagen.

Oh Mann, ich hab’s echt nicht so mit Jahrestagen. Ich hab doch tatsächlich den ersten Blog-Geburtstag verpasst! Nun ja, nicht so schlimm. Mir liegt auch nicht viel an Jahrestagen. Selbst meine Mutter hat immer gesagt, sie braucht keinen Muttertag. Für sie ist jeder Tag Muttertag ;o)

Und so freue ich mich auch jeden Tag aufs Neue darüber, wenn sich Leser und Leserinnen auf meinen kleinen Blog verirren und hier ein bisschen schmökern.

Aber was hat mich damals eigentlich dazu bewogen mit dem Bloggen angefangen? Eigentlich waren es mehrere Gründe. Der erste war, dass ich damals so meine Schwierigkeiten mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie hatte. Ich habe viel auf anderen Blogs darüber gelesen und dabei festgestellt, dass auch andere Working Mums Probleme damit haben, alles unter einen Hut zu bekommen… (schwupps… der Name war also schon mal da). Beim Lesen der vielen Texte kam bei mir der Wunsch auf, meine eigenen Erfahrungen zu teilen und damit anderen Müttern zu helfen. Später kamen dann noch weitere Themen hinzu.

Ein weiterer – und ich glaube das war der eigentliche Grund – war der Wunsch nach Abenteuer. Ich habe mich nach der großen weiten Welt gesehnt. Ich wollte etwas Neues sehen und erleben. Aber mit zwei kleinen Kindern ist man ziemlich eingeschränkt. Mal eben verreisen, ein neues Hobby anfangen, beruflich neu durchstarten war eben nicht drin… Mit dem Bloggen konnte ich in eine völlig neue Welt eintauchen. Man erreicht mehr Leute als lediglich die anderen Kindergartenmamis oder Nachbarn. Man kann spontan sein und ist total flexibel, wann, wo, ob und worüber man bloggt. Es war für mich ein neues Abenteuer.

Bei jedem neuen Post packt mich nach wie vor der Nervenkitzel, ob er gelesen oder vielleicht sogar geliked wird! Ich freue mich über jeden Leser, der den Weg hierher findet.

Kommerzielle Ziele wollte ich nie verfolgen. Das Bloggen ist für mich wie ein neues Hobby, weil Surfen oder Weltreisen eben gerade nicht drin ist… Und deshalb blogge ich auch nicht nach Themenplan oder in einem bestimmten Rhythmus, sondern dann wenn es mir Spaß macht und wenn ich etwas habe, über das ich gerne schreiben möchte.

Wie lange ich noch weitermache, weiß ich noch nicht. Ich bin ein Mensch, der immer mal wieder etwas Neues braucht. Eine neue Herausforderung, ein neues Ziel, eine Veränderung im Leben. Aber momentan finde ich es noch viel zu spannend, um aufzuhören. Vielleicht ändere ich auch irgendwann mal den Fokus, denn mein Leben verändert sich ja auch. Die Kinder werden älter, meine Interessen verändern sich.

Und fast genau ein Jahr nach meinem letzten Abenteuer, habe ich heute wieder etwas Neues gewagt. Es war schon lange ein Wunsch von mir und jetzt habe ich es einfach gemacht: Tennis. Erstmal ein Schnuppertraining, aber ich hoffe, dass es ein neues Hobby wird. Das erste Training hat immerhin schon mal richtig viel Spaß gemacht!

Und im Sommer wartet schon das nächste Abenteuer auf mich… Aber mehr wird heute noch nicht verraten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s