Kampf gegen die Langeweile

Ich erinnere mich, dass mir als Kind oft langweilig war. Ich wusste oft nichts mit mir anzufangen. Bis sich aus der Langeweile dann irgendetwas entwickelt hat. Eine Idee, ein neues Spiel, eine Bastelei, die mich dann oft stundenlang beschäftigt hat.

Langeweile macht also kreativ. Deshalb habe ich auch bei meinen Kindern versucht, sie nicht ununterbrochen zu bespielen. Sie sollten lernen, sich selbst zu beschäftigen. Selbst kreativ zu werden und sich mit den Dingen zu beschäftigen, die für sie und nicht für mich interessant sind.

Jetzt stelle ich mal wieder fest, dass meine beiden Kinder auch in Sachen Langeweile-Bekämpfung total unterschiedlich sind. So langweilt sich mein Großer (7 Jahre) zum Beispiel selten. Er kann eigentlich immer Lego spielen. Und er hat viele Freunde bei uns in der Nachbarschaft, mit denen er sich draußen trifft zum Fahrradfahren, Fußball spielen oder Abenteuer erleben. Er kommt nur selten zu mir, weil er möchte, dass ich mich mit ihm beschäftige. Im Gegenteil: möchte ich mit den Kindern etwas unternehmen, möchte er viel lieber das weitermachen, was er gerade tut. „Kampf gegen die Langeweile“ weiterlesen

Diese Phasen…

Einer der Standardsätze unter Eltern ist ja: „Das ist nur ein Phase.“ Ich habe nicht gezählt, wie viele Phasen ich mit meinen Kindern schon überstanden habe, aber es waren viele.

Wenn man mittendrin steckt, ist es die Hölle. Dann verpasst man irgendwie das Ende der Phase, um sich freuen zu können, dass sie vorbei ist und schwupps… schon steckt man in der nächsten.

Auch ich habe das Eltern-Standardwerk „Oje, ich wachse“ gelesen. Darin wird erklärt, „Diese Phasen…“ weiterlesen

Alles zu seiner Zeit

Noch vor zwei Wochen habe ich mit meiner Tochter über das Thema Schwimmen lernen gesprochen. Sie wird bald 5 und könnte in den Schwimmkurs gehen. Schwimmen lernen halte ich für extrem wichtig und deshalb wäre es mir sehr recht, wenn sie es bald lernen würde. Ihrer Meinung nach könnte sie aber gut und gerne noch ein paar Jahre mit Schwimmflügeln schwimmen. Keine Lust auf Schwimmkurs…

Nun sind wir seit drei Tagen auf Mallorca und haben den Pool vor der Haustür. Und hast du nicht gesehen, hat die Maus „Alles zu seiner Zeit“ weiterlesen

Gesunde Kinderernährung? Einfach mal locker machen…

Ich habe mit der Tatsache zu kämpfen, dass meine beiden Kinder völlig verschiedene Geschmacksvorlieben haben – Süßkram mal ausgenommen. Aber die Schnittmenge der Gerichte, die beide mögen, ist denkbar klein. Um also beide halbwegs ausgewogen und gesund zu ernähren, wäre unser Speiseplan … sagen wir mal … sehr übersichtlich.

Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, es einfach nie allen recht machen zu können. Irgendeiner mäkelt immer. Besonders mein Sohn, der am liebsten immer Reis mit Soße oder Spätzle mit Soße isst.
Definitiv nicht auf seinem Speiseplan stehen „Gesunde Kinderernährung? Einfach mal locker machen…“ weiterlesen

Kindergarten-Rausschmiss

Oje, schon über eine Woche habe ich keinen Beitrag mehr geschrieben, aber in den letzten Tagen war bei uns so viel los, dass ich einfach nicht dazu gekommen bin…

Dennoch will ich euch nicht vorenthalten, wie der Kindergarten-Rausschmiss meines Großen gelaufen ist. Letzten Mittwoch war es soweit. 12 Bald-Schulkinder wurden aus dem Kindergarten geschmissen. Ich habe extra den Nachmittag als Home Office geplant, damit ich mittags dabei sein konnte bei der Zeremonie des Kindergarten-Finales.

Um 12 Uhr ging’s los. Im Garten war ein großer Kreis aus Bänken aufgebaut. In der ersten Reihe saßen die Kinder, in der zweiten die Eltern, Großeltern, aber auch ehemalige Kindergarten-Kinder und -Eltern.

Zuerst durften die Schulanfänger ihre Schulränzen vorstellen. Stolz gingen sie im Kreis und präsentierten ihr irgendwie noch viel zu großen Ränzen. Wie werden sie es wohl finden, wenn sie voll mit Büchern und Heften sind… „Kindergarten-Rausschmiss“ weiterlesen

Mein Home Office-Tag

Gestern Abend war ich mit meinem Großen beim Kinderarzt. Eigentlich wollte ich nur einen Zeckenbiss checken lassen. Da er aber in den letzten Tagen immer mal wieder über Halsschmerzen geklagt hat, bat ich die Ärztin, doch auch noch einen Blick in den Hals zu werfen. „Hmmm… etwas rot.“ sagte sie und machte einen Abstrich.

15 Minuten später standen wir mit der Diagnose Streptokokken und einem Rezept für ein Antibiotikum wieder vor der Tür. So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt. „Mein Home Office-Tag“ weiterlesen

Beeindruckende Ausdauer…

Manchmal bin ich echt beeindruckt, wenn meine Kinder in einer Situation toll reagiert haben oder wenn sie etwas Neues gelernt haben. Wenn sie ein sehr schönes Bild gemalt oder ein tolles Lego-Raumschiff gebaut haben.

Manchmal bin ich aber auch beeindruckt, wenn sie besonderes Durchhaltevermögen beweisen. Gerade gestern erst ist es mir mal wieder bewusst geworden, mit welcher Ausdauer und Hartnäckigkeit sie ihren Willen durchzusetzen versuchen.

Wir haben eine neue Regel bei uns. Eine Regel was den Gebrauch von Medien angeht. „Beeindruckende Ausdauer…“ weiterlesen